Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jusos Herzogtum Lauenburg stand die Wahl des neuen Kreisvorsitzenden. Ein halbes Jahrzehnt war der 22-jährige Student der Rechtswissenschaft Calvin Fromm Mitglied des Kreisvorstandes und führte den Verband davon vier Jahre lang als Kreisvorsitzender. Calvin Fromm bedankte sich bei den zahlreichen Anwesenden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen sowie die engagierte Zusammenarbeit.

„Die Jusos Herzogtum Lauenburg leben das Ideal einer inhaltlich breit aufgestellten Volkspartei, sind regelmäßig im Austausch mit unterschiedlichen politischen Akteuren und tief in der Gesellschaft unseres Kreises verankert. Die in die Höhe geschossenen Mitgliederzahlen und vor allem die enorm gestiegene Anzahl der aktiven Mitglieder belegen, dass dieser Weg der richtige für die Sozialdemokratie ist“, stellt der Kreistagsabgeordnete und Stadtverordnete Calvin Fromm fest und schlussfolgert: „Angesichts dieser erfreulichen Entwicklung ist für mich nun der passende Zeitpunkt gekommen, die Führung des Verbandes in die erfahrenen Hände von Pascal Hay zu übergeben und mich dadurch sowohl auf meine Mandatsarbeit als auch auf meine bald anstehende Examensvorbereitung konzentrieren zu können.“

Einstimmig wählte die Jahreshauptversammlung den bisherigen stellvertretenden Kreisvorsitzenden Pascal Hay (23 Jahre) zum Nachfolger für das Amt des Kreisvorsitzenden der Jusos Herzogtum Lauenburg. „Jetzt krempeln wir als sozialdemokratische Jugend die Ärmel hoch und werben intensiv für die am 26. Mai 2019 stattfindende Wahl des Europäischen Parlamentes. Beides kann nur durch eine konsequent ansprechbare und vor Ort sichtbare Politik gelingen. Wir bleiben die Garanten dafür, den Bürgerinnen und Bürgern Lösungen aufzuzeigen, ohne leere Versprechen zu machen“, erklärt der Student der Rechtswissenschaft Pascal Hay aus der Gemeinde Kühsen zu seiner Wahl.

Calvin Fromm und Pascal Hay

Vor diesem Hintergrund verabschiedeten die Jusos Herzogtum Lauenburg einen europapolitischen Leitantrag. Dieser befasst sich unter anderem mit den Themen des digitalen Binnenmarktes, der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik sowie der Reduzierung von Arbeitslosigkeit. „Die Europäische Union ist schweren Stürmen ausgesetzt. Nicht nur der US-Präsident, sondern auch der Brexit bringt große Herausforderungen mit sich. Selbst die Beziehungen zu NATO-Partnern wie der Türkei oder Polen gestalten sich aufgrund der dortigen innenpolitischen Entwicklungen schwierig. Wir müssen klare Antworten geben, wie Europa für uns aussehen soll. Unser Leitantrag zeigt, dass wir ein klares Bild von diesem Kontinent vor Augen haben. Wir stehen für ein modernes und zukunftsweisendes Europa ein“, so der neue Kreisvorsitzende abschließend.

Jahreshauptversammlung

In Wentorf kamen die Jusos Herzogtum Lauenburg zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung zusammen. Im Mittelpunkt stand die Wahl eines neuen Kreisvorstandes. Die Jahreshauptversammlung bestätigte den 21-jährigen Calvin Fromm aus Schwarzenbek einstimmig als Kreisvorsitzenden. Fromm, der den Juso-Kreisverband seit Dezember 2014 anführt, zeigte sich bei den Anwesenden dankbar für den anhaltend großen Rückhalt.

Als stellvertretende Vorsitzende werden Fromm die Schwarzenbeker Schülerin Sandra Bernich (18 Jahre) und der 22 Jahre alte Student Pascal Hay aus Kühsen zur Seite stehen. Der Wentorfer SPD-Vorsitzende Lucas Siemers (21 Jahre) und die 17-jährige Schülerin Lena Kelm aus Breitenfelde komplettieren den Vorstand als Beisitzer. „Der neue Vorstand vertritt das gesamte Spektrum unserer Altersgruppe. Sowohl junge als auch politisch erfahrene aus den unterschiedlichsten Ecken unseres Kreises finden sich bei uns vertreten“, stellt Fromm fest.

Nicht wieder zur Wahl angetreten sind Immo Braune und Vincent Bettaque. Während Immo Braune sich vier Jahre im Vorstand – darunter ein Jahr als dessen Vorsitzender – für jungsozialdemokratische Politik stark machte, waren es bei Vincent Bettaque drei Jahre. Fromm ist sich sicher: „Ohne Immo Braune und Vincent Bettaque hätte die Jugend in der Politik eine schwächere Stimme gehabt. Wir danken ihnen für diesen Einsatz.“

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung verabschiedeten die Jusos ferner ihr Kommunalwahlprogramm. Für die am 6. Mai 2018 stattfindende Kommunalwahl haben sie sich vorgenommen, die Kommunalvertretungen zu verjüngen. „Es kann nicht sein, dass sich unsere politischen Vertretungen zum Teil zu Seniorenclubs entwickelt haben. Die Jugend muss gleichberechtigt Gehör finden, zumal es häufig um ihre Zukunft geht. Dieses Anliegen werden wir als Jusos unverändert ins Bewusstsein der Politik bringen“, betont Fromm selbstbewusst.

In der Jugendherberge Lauenburg „Zündholzfabrik“ kamen die Jusos Herzogtum Lauenburg am 07. Dezember zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung zusammen. Im Mittelpunkt stand die Wahl eines neuen Kreisvorstandes.

Der 18-jährige Schüler Calvin Fromm aus Schwarzenbek übernimmt den Kreisvorsitz der Jusos von Immo Braune (24). Dieser wird dem Vorstand weiterhin als Beisitzer erhalten bleiben und auf der nächsten Juso-Landeskonferenz Ende Februar für den Posten des stellvertretenden Juso-Landesvorsitzenden kandidieren. Zu den stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden der 20-jährige Schwarzenbeker Schüler Artur Horch und der 18-jährige Schüler Vincent Bettaque aus Wentorf gewählt. Der Kreistagsabgeordnete Fabian Harbrecht (31) komplettiert den Vorstand als Beisitzer. Lennart Fey (26), der Kreistagsabgeordneter ist, trat nicht wieder zur Wahl an. „Wir danken Lennart Fey. Er machte sich als langjähriges Mitglied des Kreisvorstandes der Jusos Herzogtum Lauenburg um die politische Jugendarbeit verdient“, so der neue Kreisvorsitzende Calvin Fromm.

IMG_6442_2

​Immo Braune, Vincent Bettaque, Calvin Fromm, Artur Horch, Fabian Harbrecht (v. l. n. r.)

Als erster Juso-Kreisverband in Schleswig-Holstein boten die Jusos Herzogtum Lauenburg einen Livestream auf der eigenen Website an. Dort konnte zum Beispiel mitverfolgt werden, wie von den Aktivitäten der Jusos Herzogtum Lauenburg im Jahr 2014 wie dem engagiert geführten Europawahlkampf berichtet wurde.

Zu den Zielen der Jusos für das Jahr 2015 erklärt Calvin Fromm: „Die Themen Außen- und Sicherheitspolitik, Neue Medien sowie das 25-jährige Jubiläum der Wiedervereinigung werden für unsere Arbeit 2015 von Bedeutung sein.“

Anknüpfend an die Diskussionsveranstaltung der Jusos Herzogtum Lauenburg im Dezember 2013 informierte die Lauenburger Stadtjugendpflegerin Friederike Betge außerdem über die Kinder- und Jugendbeteiligung in Lauenburg. Auch die Bundestagsabgeordnete Nina Scheer, der Landtagsabgeordnete Olaf Schulze, die SPD-Kreisvorsitzende Kirsten Patzke und Renate Peters, Vorsitzende der SPD Lauenburg, bereicherten die Jahreshauptversammlung mit ihrer aktiven Teilnahme an dieser.